Feed on
Posts
Comments

Publikationen

Verschiedene Veröffentlichungen oder Postkarten unserer Gemeinde können im Gemeindebüro (Tel. 030/ 4762900) oder per Mail (buero@friedenskirche-niederschoenhausen.de) bestellt werden.

Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Versandtkosten.

Neue (2018)
Weihnachtsklappkarte:

je 1,00 Euro.

.

.

 

WeihnachtspostkarteWeihnachtskarte - nsh - MudraWeihnachtspostkarten

– je 1,00 Euro

.

 

Gruß aus Niederschönhausen 1900Postkarte
Grüße aus Niederschonhausen 1900 (wieder aufgelegt)
– 0,25 Euro

.

.

.

.

lebendige SteineLebendige Steine.
Die Geschichte der Kirchengemeinde Niederschönhausen.
Ein Überblick.

Zum 140-järigen Jubiläum der Friedenskirche 2011 hat die Gemeinde eine Broschüre zur Geschichte der Kirchengemeinde heraus gegeben . (Format: quadratisch  21 x 21 cm – 62 Seiten)

Die “Lebendigen Steine” sind für 8.- Euro im Gemeindebüro erhältlich.

Lebendige Steine, das sind mit Leben erfüllte Steine, sprechende, geschichtsträchtige Steine der Kirche in Niederschönhausen. Der Autor, Christian Nickel,  beginnt seinen Bericht mit dem Bau der Kirche (um 1250) und spannt den Bogen über das erste Kirchenbuch in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, über die bauliche Erneuerung im 18. Jahrhundert, den Abriss des baufälligen mittelalterlichen Gebäudes bis hin zur Errichtung des neuromanischen Gotteshauses, das am 7. Juli 1871 als Friedenskirche feierlich geweiht worden ist. Der Autor gibt auch einen Einblick in die Entwicklung der Gemeinde bis in die Gegenwart. Bereichert wird der lesenswerte Einblick in die Geschichte der Friedenskirche mit Dokumenten aus dem Kirchenarchiv und weiteren Abbildungen. (Grafische Gestaltung: Detlef Ringer)

Predigthefte zu Predigtreihen in der Friedenskirche (jeweils 2.- Euro).


2018 Auf der Suche nach Heimat
2017 Reformation

.

.

 

GeldPredigtheft Farben

 

2016 Über Geld spricht man nicht
2015 Farben des Lebens

.

.

.

Titelseite LiebesgeschichtenModerne Gleichnisse2013

 

2014 Liebesgeschichten
2013 Moderne Gleichnisse

.

.

.

IMG_6706-kleinSeligpreisungen

 

2012 Symbole des Glauens
2011 Die Seligpreisungen der Bergpredigt

.

.

.

Spiritualität im AlltagVater Unser 2009

 

2010 Spiritualität im Alltag
2009 Vater unser..

.

.

 

Auf der Suche nach Heimat

Seit 10 Jahren gibt es in den Gottesdiensten am Anfang des Jahres eine Predigtreihe. Die diesjährige Predigtreihe hatte das Thema „Heimat“. Genaugenommen gibt es nicht eine Heimat, sondern viele. Meine Heimat ist ja nicht Ihre Heimat. Heimat gibt es nur in der Mehrzahl.

Was ist Heimat? Einerseits ist Heimat der Ort, wo man aufgewachsen ist. Heimat ist, wo man herkommt. Manchmal aber hat sich der Ort, wo man aufgewachsen ist, sehr verändert. Ist man deswegen heimatlos?
Bei der Frage nach Heimat geht es nicht nur um den Ort, wo man aufgewachsenen ist, sondern auch darum, wie wir unsere innere Heimat beschreiben würden. Was können wir Christen zur Beantwortung solch einer Frage beitragen?

Reformation

Reformation war gestern – ist von gestern?

Das 500. Reformationsjubiläum 1517 – 2017 ist in aller Munde. Alle reden und berichten darüber. Der Tourismus nach Wittenberg und andere Lutherstätten boomt. Aber hat uns Luther heute noch was zu sagen?

Die Predigtreihe im Jahr des Reformationsjubiläums widmet sich darum mit sechs Predigten Fragen der Aktualität der Reformation.

.

.

 

GeldÜber Geld spricht man nicht

Sechs Predigten und ein Konfirmanden-Gottesdienst haben im Januar – März 2016 das Geld aus verschiedenen Perspektiven in den Blick genommen. „Über Geld spricht man nicht“. Genau das Gegenteil haben wir getan. Stimmt es also, dass sich (auch) in der Kirche alles nur ums Geld dreht? In der Bibel taucht Geld in verschiedenen Zusammenhängen auf. Deutlich wird: Geld ist mehr als nur ein Zahlungs- und Tauschmittel. Geld macht etwas mit uns. Regiert also das Geld die Welt? Es geht nicht nur um ethische Fragen, sondern zugleich auch um Fragen des Glaubens: Auf was und wen setze ich mein Vertrauen?

Predigtheft FarbenFarben des Lebens

Sechs Predigten in der Friedenskirche haben sich im Januar / Februar 2015 mit den Farben Rot, Schwarz-Weiß, Grün, Gelb, Blau und Violett beschäftigt.
Was drücken Farben aus? Was für eine Bedeutung haben Farben in unserer Tradition und Kultur? Welche Bedeutung haben Farben im Gottesdienst?
Wie sieht es aus, wenn Christen Farbe kennen?
Sechs Predigten, die sich auf bunte Weise den Glauben erschießen und ausdrücken.

.

 

Titelseite LiebesgeschichtenLiebesgeschichten

Den Auftakt zu verschiedenen Predigten zu Liebesgeschichten bildete eine Gottesdienst zum Valentinstag.

Gibt die Bibel so viel Interessantes zum Thema Liebe her?

Das Spektrum der Predigten reichte von der Liebe Gottes über die Nächstenliebe bis hin zu der Liebe zwischen Menschen  mit all ihren Höhen und Tiefen, mit Zärtlichkeit, Erotik und Schmerz.

Moderne Gleichnisse2013Moderne Gleichnisse

Die Predigten richten den Blick auf verschiedene Werbebotschaften, die sich der Bilder der Bibel und der Sprache des Glaubens bedienen. Bei diesen Anleihen bei der Bibel stellen sich Fragen.

Darf man das? Ist solche Werbung dann ein Gleichnis für unseren Glauben? Geht es um die Frage von Original und Plagiat? Haben wir als Christen das Copyright auf bestimmte Gedanken?

Die verschiedenen Predigten nehmen das Interesse an religiösen Bildern zum Anlass, der Strahlkraft der Bibel und dem Potential des Glaubens nachzugehen.

IMG_6706-kleinSymbole des Glaubens

Unser Denken und unsere Sprache haben viel Bildhaftigkeit verloren. So konnten z. B. die meisten Menschen des frühen Mittelalters zwar weder lesen noch schreiben, aber sie verstanden die Hintergründe von Symbolen

Auch das „Lesen“ christlicher Symbole  fällt immer mehr Menschen schwer. Was hat es mit den christlichen Symbolen auf sich? Wo stammen sie her? Was bedeuten sie? Woran erinnern sie uns? Mit der Predigtreihe haben wir uns auf die Spur von christlichen Symbolen gemacht:  Fisch, Kreuz, Regenbogen Labyrint, Kugelkreuz, Taube, Hahn.

Die Seligpreisungen

Acht Predigten zu den Seligpreisungen Jesu aus der Bergpredigt.
Die Seligpreisungen gehören neben dem Vaterunser und den zehn Geboten zu den Grundtexten des christlichen Glaubens.

Die Seligpreisungen sind geprägt von Paradoxien. Es werden nicht die Selig gesprochen, von denen man es erwartet.
Mit Predigten von Dr. Christoph Demke, Bettina Dusdal, Dr. Crista Grengel Dr. h.c. Werner Krätschell, Karsten Minkner.

Spiritualität im Alltag
Themen der Predigten:
Die Bibel als Kompass   – Meditation – Gottesdienst als Tankstelle – Segen – Gottes persönlicher Zuspruch – Rituale – Singen – Atem holen für die Seele – Heilige Orte – Beten und Tun des Gerechten – Heilige – Brauchen wir die?

Mit Predigten von Dr. Christoph Demke, Bettina Dusdal, Dr. h.c. Werner Krätschell, Karsten Minkner, Sebastian Sievers.

Vater unser

Sieben Predigten zu den Bitten des Gebetes Jesu. Mit dem Gebet möchte uns Jesus zum Beten anleiten.

Mit Predigten von Dr. Christoph Demke, Dr. Christa Grengel, Dr. h.c. Werner Krätschell und Karsten Minkner.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen